Energieinformatik 2013 -> Das Zusammenspiel zweier Welten

Zwischen dem 11. und 13. November war Wien der Nabel der Energieinformatik-Welt.
Den Beginn machte der 4. DoktorandInnen-Workshop, abgehalten in den Räumlichkeiten der OCG. Zehn ausgesuchte Facharbeiten wurden präsentiert und die Studenten hatten die Gelegenheit mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der gleichen Domäne zu diskutieren. Die Nähe des Workshops zur D-A-CH Konferenz wussten alle zu schätzen. Dazu Prof. Sebastian Lehnhoff, OFFIS: „Die Möglichkeit, den Energieinformatik-DoktorandInnen-Workshop an diese Tagung zu assoziieren, eröffnete den NachwuchswissenschaftlerInnen die Möglichkeit ihre Arbeiten in großer Runde mit erfahrenen Wissenschaftlern aber auch Industrievertretern zu diskutieren. Umgekehrt bekamen Tagungsgäste einen Einblick über aktuelle Forschungsfragen und -projekte im Energieinformatikumfeld.“

Am 12. November startete dann die D-A-CH Energieinformatik 2013 im Austria Center Vienna. Die Tagung brachte, wie es Michael Paula, Leiter Abteilung für Energie- und Umwelttechnologien im bmvit, formulierte „zwei Bereiche zusammen: die in langfristigen Zyklen denkende Energie und die sehr dynamische Informatik“. Im Zusammenspiel haben sie das „Potenzial für neue Konstellationen“ und die Fähigkeit „Enabler für zukünftige Infrastrukturen“ zu sein.

Von den 35 eingereichten Papers für die Veranstaltung wurden 23 ausgewählt und ergänzt mit Vorträgen aus der Wirtschaft bekamen die 120 angemeldeten Besucherinnen und Besucher nicht weniger als 33 Referate an den zwei Tagen zu hören. Prof. H.-Jürgen Appelrath, Universität Oldenburg, leitendes Mitglied der Programmkomitees: „Die Konferenz brachte einen interessanten Mix von neueren Ergebnissen aus Forschung und Entwicklung zum Themenbereich ´IKT-basierte Energiesysteme` und ergänzend Beiträge aus der Praxis, die sich wechselseitig gut ergänzten. So gab es breiter angelegte Vorträge zu Konzepten, Architekturen und Geschäftsmodellen für Smart Grids und weitere Anwendungsklassen wie Hybridnetze und energieeffiziente Prozesse, aber auch kleinere, anschauliche Fallstudien.“

Mit einem Ausblick auf die Energieinformatik 2014, die an der ETH Zürich stattfinden wird, wurde die zweite D-A-CH Konferenz beendet.

Präsentationen (Energieinformatik 2013)

http://www.energieinformatik2013.at/konferenzprogramm/

Fotos

Energieinformatik 2013 http://www.flickr.com/photos/ocg_bilder/sets/72157637815560766/

4. DoktorandInnen-Workshop http://www.flickr.com/photos/ocg_bilder/sets/72157637832918815/

Pressemeldung

OFFIS Oldenburg: 4. DoktorandInnen-Workshop Energieinformatik stieß wieder auf großes Interesse

 

Dieser Beitrag wurde unter Energieinformatik, Projekte, Themen, Veranstaltungen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Energieinformatik 2013 -> Das Zusammenspiel zweier Welten

  1. Pingback: Erfolgreiche Teilnahme an der D-A-CH Energieinformatik 2013 in Wien - Blog - SEITS

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 − = sechs

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud