Roland Wagner Award 2014

Seit 2002 wird der Preis Roland Wagner Award on Computers Helping People with Special Needs vergeben, um Personen bzw. Institutionen auszuzeichnen, die sich besonders um IKT für Menschen mit besonderen Bedürfnissen verdient machen. Der Award ist mit EUR 3.000,- dotiert und wird von der OCG gestiftet.

Logo ICCHP 2014 in ParisDer Preis wird alle zwei Jahre im Vorfeld der ICCHP Konferenz (International Conference on Computers Helping People with Special Needs) ausgeschrieben und dort findet auch die Auszeichnung statt.

Die 14. Ausgabe der ICCHP fand von 7. bis 11. Juli 2014 in Paris statt. Die Jury entschied sich, den 7. Roland Wagner Award 2014 zwei herausragenden Persönlichkeiten zuzuerkennen: Masakazu Suzuki und Art Karshmer.

Klaus Miesenberger, JKU; Ronald Bieber, OCG; Masakazu Suzuki, Preisträger; Roland Wagner, JKU; Art Karshmer, Preisträger und Dominique Burger, INSERM

von links nach rechts: Klaus Miesenberger, JKU, Ronald Bieber, OCG, Masakazu Suzuki, Preisträger, Roland Wagner, JKU, Art Karshmer, Preisträger und Dominique Burger, INSERM

Über Masakazu Suzuki

Masakazu SUZUKI ist gefragter Vortragender und bereits seit Jahren gerne gesehener Gast der ICCHP. Mit dem Roland Wagner Award 2014 für Masakazu Suzuki werden, neben seinen Forschungsleistungen, auch sein Engagement für die ICCHP und ihre Themen sowie sein stetes Bemühen um Verbreitung der Idee und Mission Accessibility im asiatischen Raum gewürdigt.

Suzuki ist Professor emeritus der Universität Kyushu (Faculty of Mathematics and Graduate School of Mathematics), Representative Director von NPO Science Accessibility Net und Promoter des Infty Projects.

InftyProject is a voluntary R&D organization consisting of researchers from different universities and research institutes to investigate and develop new systems to process scientific information by computer. InftyProject is featured by its policy of research activity to have overriding priority in the application of the results of the research to practical system development, usable in research, education or welfare of science and technology.

Über Art Karshmer

Art Karshmer ist langjähriger Begleiter und Wegbereiter der ICCHP und leistete auch als General Chair der ICCHP bedeutende Arbeit zur Weiterentwicklung dieser weltweit anerkannten Konferenz, was mit der Verleihung des Roland Wagner Awards 2014 gewürdigt wird.

Karshmer ist Professor emeritus der Universität San Francisco (Chair of Department Analytics and Technology) und ein visionärer Akademiker, Lehrer und Entwickler innovativer assistiver Ansätze für Menschen mit Behinderungen.
Er ist Inhaber des Fred Strache Leadership Award 2013 sowie des Outstanding Achievement Awards der Universität Massachusetts Amherst.

The Strache Award acknowledges the leadership of the recipient in the field of disability and technology with an emphasis on continuing education, working with students as an educator and mentor, while remaining a leader in their respective field through publications, presentations and research. Dr. Karshmer has been hailed by the awarding body as someone who truly embodies these attributes.
Dr. Karshmer has spent his career researching how to help blind students and professionals master mathematics by using computer-based tools, which he develops with his research group.

Die OCG gratuliert beiden Preisträgern herzlich!

Nominierungen für den Roland Wagner Preis 2016 können unter icchp@nulljku.at eingereicht werden.

Bisherige Preisträger

  • Award 6: Gregg C. Vanderheiden für das Trace R&D Center der University of Wisconsin-Madison, 2012
  • Award 5: Harry Murphy (Centre on Disabilities at California State University at Northridge – CSUN, USA) und Joachim Klaus (Studienzentrum für Sehgeschäfigte – SZS, Deutschland), 2010
  • Award 4: George Kerscher (DAISY Consortium, USA), 2008
  • Award 3: Lawrence Scadden (National Science Foundation, USA), 2006
  • Special Award 2006: Prof. Roland Traunmüller, anlässlich des 15. Jahrestages der Gründung des Instituts Integriert Studieren (Universität Linz)
  • Award 2: Paul Blenkhorn (University of Manchester, UK), 2004, für seine Leistungen im Bereich Speech and sight rehabilitation engineering for people with disabilities.
  • Special Award 2003: Prof. A Min Tjoa, einer der Gründer der ICCHP anlässlich seines 50. Geburtstages
  • Award 1: WAI-W3C, 2002
  • Award 0 wurde Prof. Dr. Roland Wagner anlässlich seines 50. Geburtstages im Jahr 2002 überreicht.

 

Dieser Beitrag wurde unter Barrierefreiheit durch IKT - AAL, Karin Hiebler, Wettbewerbe und Preise abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 5 = eins

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud