Viel Andrang beim Digital Educational Day

Rund 70 LehrerInnen nutzten gestern Dienstag, 18.10., das Angebot, sich zum Thema neue Trends und Chancen mit IKT im Unterricht fit zu machen. Der von OCG und IBM organisierte Digital Educational Day 2016 fand im IBM Client Center in Wien Leopoldstadt statt. Das Angebot reichte dabei von der Zauberschule der Informatik, über Programmieren mit dem Ozobot und Robotik mit Lego Educational WeDo 2.0 für VolkschullererInnen bis hin zu einem Artificial Intelligence-Workshop, einer Internet-der-Dinge-Session und der Möglichkeit, selbst ein Roboter Auto mit dem Raspberry Pi zu bauen und dabei erste Schritte in Richtung Programmieren (mit Scratch und Python) zu gehen.

Gute Kooperation OCG – IBM

Tatjana Oppitz und Ronald Bieber eröffnen den Digital Education Day 2016

Tatjana Oppitz, Generaldirektion von IBM Österreich, und Ronald Bieber, OCG Generalsekretär, eröffnen den Digital Education Day 2016

Wir sehen, dass die Digitalisierung in Österreich zwar in aller Munde ist, aber bei der Umsetzung haben wir noch einen langen Weg zu gehen“, betonte Tatjana Oppitz, Generaldirektion von IBM Österreich, bei der Eröffnung. IBM ist es ein großes Anliegen “gerade in dieser sehr schnelllebigen Welt das Wissen zu transportieren“, sagte Oppitz. Eine guter Beitrag dazu ist der Digital Educational Day, die gute bisherige Kooperation mit der OCG wird in Zukunft noch ausgebaut.
Gemeinsam wird derzeit ein Kurzausbildungsprogramm zu Computational Thinking für LehrerInnen entwickelt, das bereits im Frühjahr starten soll.

Dank an alle anwesenden LehrerInnen kam von OCG Generalsekretär Ronald Bieber: “Sie sind die Speerspitze für uns, die digitales Wissen und Kompetenzen in den Schulen weitergeben“. Er präsentierte den Teilnehmern auch das Gesamtkonzept Bildung 4.0 der OCG.

Biber der Informatik nutzen

Eine gute Möglichkeit, mit Schulkindern in das Thema Computational Thinking einzusteigen, bietet übrigens der Biber der Informatik Wettbewerb. Eine Teilnahme ist für Schulkinder ab 8 Jahre bzw. ab der dritten Volkschulklasse möglich. Der Wettbewerb findet im November statt und sollte pro Schule zumindest von einem Lehrer bzw. einer Lehrerin koordiniert werden.

Wann: 7. bis 11. November 2016
Wo: an vielen Schulen Österreichs
Anmeldung für SchulkoordinatorInnen: wettbewerb.biber.ocg.at
Ihre Ansprechpartnerin in der OCG: Elisabeth Maier-Gabriel

Die teilnehmenden LehrerInnen waren vom Angebot durchwegs begeistert und sichtlich erfreut, praktisch und direkt Digitalisierung auszuprobieren und Einblick in aktuelle IKT Themen zu erhalten.

Ein selbstgebastelten Auto  Ozobot Roboter mit gezeichnetem Programm wird mit Smartphone gefilmt.

Bilder oben:
rechts: Ferngesteuerte / selbstfahrende Autos mit einfachen Mitteln selber bauen und programmieren – das konnte man in Workshop von Ingmar Stapel lernen
links: Den kleinen Ozobot Roboter kann durch Zeichnungen programmieren – der perfekte Einstieg für VolksschülerInnen

Buchtipp:

Ingmar Stapel, Roboter Autos mit dem Raspberry Pi. Rheinwerk Computing Verlag. 2016. www.rheinwerk-verlag.de

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Christine Wahlmüller-Schiller, IT Kompetenz, Projekte, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ acht = 16

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud