Thomas Würthinger – eine Erfolgsstory

Wir sind stolz auf Dipl.Ing. Dr. Thomas Würthinger, einen jungen Informatiker mit Ideen und Forschungsgeist, dem Die Presse letzten Samstag einen ausführlichen Artikel gewidmet hat.

Thomas Würthinger will das Arbeiten für Computernutzer leichter machen. Dazu sucht er nach Möglichkeiten, Updates vornehmen zu können, ohne den laufenden Betrieb der Systeme zu unterbrechen.

Schon als Jugendlicher besuchte der Oberösterreicher Informatikvorlesungen in Linz. Er hat mehrfach am Jugend Informatik Wettbewerb teilgenommen (und gewonnen). 2003 gewann er eine Goldmedaille bei der Internationalen Informatik Olympiade (IOI) und 2004 erreichte er die Bronzemedaille. 2012 hat er schließlich noch den Heinz Zemanek Preis der OCG gewonnen. Und außerdem ist er auch noch OCG Mitglied.

In Mindestzeit schloss er dann das Informatikstudium sub auspiciis ab. Heute leitet der erst 27-jährige Experte das Oracle Forschungslabor an der JKU Linz und baut an der ETH Zürich die Oracle Labs Switzerland auf.

Links:

 

Dieser Beitrag wurde unter computer creative wettbewerb, Heinz Zemanek Preis, Informatik Olympiade (ioi), Personen, Wettbewerbe und Preise, Wissenschaft und Forschung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei − 2 =

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud