Presseecho zum Biber der Informatik 2017

Über 31.000 Schulkinder nahmen am österreichweiten Informatik-Wettbewerb teil – Informatik-Interesse steil ansteigend

Über 31.000 Mädchen und Buben haben dieses Jahr beim Biber-der-Informatik-Wettbewerb mitgemacht. Das ist eine Steigerung von rund 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr! (2016: rund 21.000 Teilnehmer). Der Biber-Wettbewerb, der seit 2006 in Österreich von der OCG durchgeführt wird, ist ein internationaler Wettbewerb und findet in rund 40 Ländern alljährlich gleichzeitig im November statt.

Erstmals standen heuer den Schülerinnen und Schülern zwei Wochen zur Verfügung, um die altersadäquaten Informatikaufgaben zu lösen. Das Besondere am Biber der Informatik ist, dass nicht vorhandenes Wissen abgefragt wird, sondern die Problemlösungskompetenz gefördert wird. Vorkenntnisse sind zur Teilnahme nicht erforderlich.  Ziel ist es, den Kindern Grundlagen der Informatik bzw. Informatisches Denken (Computational Thinking)  spielerisch mit spannenden Informatik-Aufgaben zu vermitteln.

OÖ vor Wien und Steiermark

Insgesamt haben genau 31.020 Kinder aus Österreich und Südtirol heuer teilgenommen. Bei den Bundesländern liegt Oberösterreich an erster Stelle, gefolgt von Wien und der Steiermark. Schlusslicht im Bundesländer-Ranking ist Vorarlberg. Die meisten Kinder nehmen von der fünften bis zur neunten Schulstufe teil. Das stärkste Teilnehmerfeld sind Kinder im Alter von 14-15 Jahren (9. Schulstufe). Auch aus der Volksschule haben heuer bereits immerhin knapp 1.000 Kinder am Biber-Wettbewerb mitgemacht.

„Schön zu sehen ist, dass etwa gleich viele Buben und Mädchen beteiligt waren. Das Projekt ist ein wichtiger Beitrag, insbesondere Mädchen und weiblichen Teenagern den Zugang zu Informatik zu erleichtern und Zugangsängste abzubauen“, betont Ronald Bieber, Generalsekretär der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG).

Preisverleihung im Frühling

Die feierliche Preisverleihung findet am 1.3.2018 an der Universität Klagenfurt statt, dazu werden die national besten Kinder und Jugendlichen mit Eltern und Lehrern eingeladen. Sie erhalten neben Urkunden auch Sachpreise und gewinnen die Teilnahme an Coding-Workshops mit Experten.

Alle Aufgaben des Biber-Wettbewerbs 2017 stehen samt Lösungen auf der Biber-Plattform www.ocg.at/biber zur Verfügung. Zusätzlich ist hier eine Aufgabensammlung aus den vergangenen Jahren zu finden. Neu ist eine Biber-App, die vom deutschen Biber-Team entwickelt wurde. Von der OCG werden auch Biber-Spielkarten für Volksschulkinder angeboten, sie sind im OCG Webshop erhältlich. Weitere Maßnahmen wie Lernvideos sowie Spielkarten für ältere Schulkinder sind in Planung.

Presseecho:
brg_salzburg_Salzburger Nachrichten aus Stadt und Land
monitor Newsletter
brg_salzburg_Kronen Zeitung Salzburg
20171Gym_landeck_Tiroler Tageszeitung (Landeck)
2018brg_borg_landeck_Rundschau Ausgabe Landeck

Rückfragehinweis:

Österreichische Computer Gesellschaft (OCG)
Mag. Dr. Christine Wahlmüller-Schiller
+43 1 5120235-60
christine.wahlmueller@nullocg.at

Dieser Beitrag wurde unter Biber der Informatik, Christine Wahlmüller-Schiller, digitale Bildung, Themen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 5 = null

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud